U15 verliert knapp gegen TSV Kottern

JFG Lohwald – TSV Kottern  2:3  (1:1)

Am ersten Ferientag stand ein weiteres Testspiel gegen den TSV Kottern auf dem Plan. Im Neusäßer Lohwaldstadion auf dem Hauptfeld fand das Spiel statt und es war natürlich auch eine tolle Sache, dass wir darauf spielen durften.
Nachdem wir Urlaubs-, bzw. Verletzungsbedingt auf einige Spieler verzichten mussten standen wir mit 13 Spielern bei brütender Hitze da. Die Angst bzw. Nervosität war vielen anzusehen und das sah man auch im Spiel. Das Spiel lief die ersten 15 Minuten immer hin und her, wobei Kottern mehr Spielanteile hatte. Das Gegentor zu 0:1 war leider zu diesem Zeitpunkt vorherzusehen, weil wir nicht mehr konzentriert arbeiteten. In der 14. Minute war es dein ein Querschläger der Verteidigung, die den Ball unfreiwillig dem Gegner praktisch auflegte und dieser ins lange Eck zum 0:1 abstauben konnte. Nun ging aber ein Ruck durch die Mannschaft und auf einmal wurde unser Spiel auch besser. Nun dominierten wir das Spielgeschehen weitestgehend und erspielten uns einige Torchancen bzw. anstatt abzuschließen, legten wir den Ball noch einmal quer und dann war der Ball weg. Genau solche Situationen müssen wir erkennen und eiskalt ausnutzen. Zur Belohnung konnten wir in der 31. Minute nach Vorarbeit durch Cata das 1:1 durch Marko erzielen. In der Halbzeitpause wurden Kleinigkeiten angesprochen und wir stellten nun das System um. Es war auch die richtige Entscheidung zu Beginn, denn wir machten dort weiter wo wir aufgehört hatten und spielten ein tolles Match. In der 40. setzte sich Luis klasse durch, brachte den Ball in den Strafraum um vom Rücken des Gegners sprang der Ball zum 2:1 Führungstreffer in die Maschen. Nun hatten wir noch 3 weitere Großchancen, die nicht verwertet wurden. Sowas ist natürlich schade, aber genau in solche Situationen müssen wir erst einmal kommen. Ab der 50. Minute machte der ansonsten gut leitende Schiedsrichter keine gute Figur. Zuerst hatte David den Ball fest in den Händen, ehe er vom Gegner aus der Hand geschlagen wurde und David versuchte nun den Ball zu bekommen, was er auch tat, doch der Schiedsrichter sah irgendetwas verbotenes, was keiner so richtig verstand und gab Elfmeter. Diesen hielt David und nur 3 Minuten später fast die selbe Situation. David hatte den Ball in der Hand und der Gegnerische Stürmer nahm den Ball mit der Hand mit, was alle sahen, bis auf den Schiedsrichter. Nun brauchte der Stürmer den Ball nur noch ins leere Tor schießen. Anschließend waren wir mental sowie körperlich total am Ende und kurz vor Schluss konnten wir ein Sprintduell nicht mehr gewinnen und der Gegnerische Spieler konnte zum 2:3 einschießen. Kurz vor Schluss hatten wir noch eine tolle Möglichkeit, doch die Spritzigkeit war weg und die Niederlage besiegelt.
Trotz dieser Niederlage müssen wir den Kopf nicht in den Sand stecken, denn es war ein tolles Spiel von euch und wenn wir es jetzt schaffen die 70 Minuten zu ackern, dann bleibt der Erfolg auch bei uns. Macht einfach weiter so toll mit und dann werdet ihr sehen, dass es uns am Ende zum Erfolg verhilft, auch wenn es in der Vorbereitung anstrengend wird.