U15 holt nur einen Punkt in Stätzling

FC Stätzling – JFG Lohwald  0:0  (0:0)

Am Samstagvormittag mussten wir zum FC Stätzling reisen. Der FC Stätzling steht auf einem Abstiegsplatz und wir im gesicherten Mittelfeld. Leider war heute mal wieder so ein Tag, bei dem kaum etwas funktionierte. Schon beim warmmachen merkte man den Jungs an, dass heute wenig gehen würde. Genauso war es dann auch im Spiel. In der ersten Hälfte sprang gerade einmal wenn man alles zusammennimmt 3 Chancen heraus, wobei einmal ein Lattentreffer dabei war und der Freistoß von Kevin nur knapp danebenging. Ansonsten war dort von beiden Mannschaften sehr wenig zu sehen. Zur Halbzeit stand es 0:0 und zwar wurden die Jungs noch einmal heiß gemacht bei den eisigen Temperaturen, doch irgendwie wollte es heute nicht sein. In der 2. Halbzeit war es dann ein offener Schlagabtausch. Wir gingen nicht mehr richtig in die Zweikämpfe, die Pässe kamen nicht an, oder waren einfach nicht konsequent genug in der Offensive. Somit ergaben sich immer wieder Situationen für Stätzling, bei denen es für uns brenzlig wurde. Aber auch wieder hatten unsere Torchancen, doch leider passte sich der Schiedsrichter dem Spielniveu an und war überhaupt nicht mehr auf Ballhöhe. Die größte Fehlentscheidung leistete er sich in der 55. Minute, als Cata den Ball in die Schnittstelle legte und Max drei Spieler überlief und auf einmal alleine vor dem Tor stand. Plötzlich kam der Pfiff vom Schiedsrichter es seie Abseits gewesen. Das konnte schon gar nicht der Fall sein, weil selbst als Cata den Ball hatte 4 Spieler von Stätzling näher zum eigenen Tor standen und nachdem Max den Ball am Fuß hatte, selbst da war noch einer auf der anderen Seite näher zum Tor. Aber wenn ich nicht auf Ballhöhe bin, wird es schwierig solche Situationen richtig zu erkennen. In den letzten 5 Minuten hatten wir noch 4 Großchancen, die entweder vom Torhüter entschärft oder das Aluminium im Weg standen. Somit ging das Spiel mit 0:0 aus und wir hatten wieder einmal das Problem das wir keine Tor schießen. Daran müssen wir arbeiten und vor allem muss jeder einzelnen von euch hochkonzentriert an die Sache rangehen. Es ist jetzt noch ein Spiel vor der Winterpause und das wollen wir eigentlich schon noch positiv gestalten.